Internistische Onkologie

Es gibt verschiedene Arten von z.B. Brust-, Lungen-, Magen- oder Darmkrebs, die nicht ausschließlich aufgrund ihres histologischen Erscheinungsbildes voneinander abgrenzbar sind. Die möglicherweise bedeutsamen genetische bzw. molekularbiologischen Unterschiede erlauben mehr und mehr ganz individuelle und zielgerichtete Therapien. Krebserkrankungen lassen sich auch im Hinblick auf ihren Ausbreitungsstatus unterscheiden. Handelt es sich um eine lokale oder eine bereits im Körper gestreute Erkrankung? Auch anhand dieser Fragestellung hängt eine optimale bzw. stadiengerechte Therapiestrategie ab. Obligat ist also eine initiale und regelmäßige Tumorausbreitungsdiagnostik (Staging) durch körperliche Untersuchung, bildgebende radiologische Verfahren wie Ultraschalldiagnostik, MRT, CT, Szintigraphie, PET sowie ggfs. auch durch eine Knochenmarkbiopsie.

Durch die Anbindung an interdisziplinäre Netzwerke (umliegende heimatnahe Spezialisten und Krankenhäuser sowie universitäre Spezialambulanzen und Fachkliniken im Umland) wird von mir die indizierte Diagnostik eingeleitet, koordiniert und die jeweilige leitliniengerechte Therapie angeboten.

Moderne Krebstherapien sollten möglichst personalisiert und präzise sein. Sie sind umso aussichtsreicher, je zielgenauer sie durchgeführt werden. Daher ist es oftmals sinnvoll, einen Tumor bei einer lokalisierten Erkrankung chirurgisch zu entfernen oder auch Tumorreste an Ort und Stelle zu bestrahlen.

Bei einer Ausbreitung der Tumorzellen über Blut- und Lymphwege im Körper müssen diese zumeist durch eine systemische Therapie behandelt werden. Moderne Behandlungskonzepte sollen möglichst zielgenau die Tumorzellen treffen und gesunde Zellen schonen, um den bestmöglichen Therapieerfolg zu erreichen ohne anhaltende Nebenwirkungen.

Tumortherapien sind heutzutage multimodal bzw. multidisziplinär. Hinzugezogen werden daher u.a. Onkochirurgen, Strahlentherapeuten sowie Fachärzte, wie wir, die neben der Diagnostik auch systemische Therapien wie Chemotherapien, zielgerichtete Therapien, Immuntherapien, Kombinationstherapien, Schmerztherapien sowie komplementäre Begleitbehandlungen anbieten.

Die steigende Zahl oraler Tumormedikamente (z.B. Tamoxifen, Tyrosinkinaseinhibitor etc.) bringt neue Herausforderungen mit sich. Immer mehr Patienten profitieren von einer eigenständigen Einnahme dieser hochwirksamen Medikamente. Das spezifisches Fachwissen zu den Wirkstoffen, Wirkungen und Wechselwirkungen, sowie Kompetenz und Professionalität in der Beratung und Begleitung der Patienten sind eine meiner Kernkompetenzen.

Durch die kompetente Beratung und Schulung der Patienten werden diese motiviert, Ängste abgebaut, das Nebenwirkungsmanagement effizienter, Notfälle reduziert und Therapieergebnisse verbessert. Die Patienten können so besser durch die Therapie begleitet werden, Therapieabbrüche und Komplikationen werden reduziert

Bei familiärer Belastung kann präventiv eine genetische Veranlagung für Krebserkrankungen diagnostiziert werden. Sollte eine genetische Disposition vorliegen, erfolgen über uns gerne eine intensivierte Vorsorge.

Nach adäquat diagnostizierter und behandelter Tumorerkrankung, werden über uns leitliniengerechte Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt, da mögliche Rückfälle der Erkrankung frühzeitig erkannt werden sollten. Bei der Organisation von Rehabilitationsverfahren und Kuren unterstützen wir Sie und begleiten Sie auch gerne bei der Wiedereingliederung ins Erwerbsleben.

Unsere Praxis ist außerdem zur Einholung einer Zweitmeinung bestens geeignet. Unter Berücksichtigung all Ihrer vorgelegten Dokumente (wie z.B. Arztbriefe, Therapiepläne und Bilddokumente) machen wir uns ein umfassendes Bild Ihrer Erkrankung und geben Therapieempfehlungen, gerne auch in Form eines ärztlichen Gutachtens ab.